Datenschutz-Bestimmungen

Stand Dezember 2016

Datenschutzbestimmungen

 

TEIL A – Allgemeine Datenschutzbestimmungen 

 

1.    Zielsetzung und verantwortliche Stelle

1.1. Diese Datenschutzbestimmungen ergänzen die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des mobilen Online-Vertriebs (MOV) um datenschutzrechtliche Regelungen.

Der MOV umfasst derzeit das folgende Angebot:

o   BOGESTRA AG App „MUTTI“

o   BOGESTRA AG App „BGSmobil“

o   BOGESTRA AG Internetshop (Zugang über„VRR-App“)

o   HandyTicket Deutschland

o   Webportale zur Verarbeitung der Kundendaten (Hintergrundsysteme)

o   Webseiten der BOGESTRA AG (u.a. www.bogestra.de)

1.2. Datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft, Universitätsstraße 58, 44789 Bochum (in diesem Dokument bezeichnet als „BOGESTRA AG“).

1.3. Impressum und Kontaktangaben:

http://www.BOGESTRA.de/meta-navigation/impressum.html

datenschutz@BOGESTRA.de

2.    Begriffsbestimmungen

2.1. Personenbezogene Daten - Beim Datenschutz geht es um den Schutz von personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören zum Beispiel der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer oder von einer bestimmbaren Person aufgesuchten Webseiten.

2.2. Pseudonyme Daten - Pseudonyme Daten sind in der Regel statistische Daten. Zum Beispiel welche Seiten ein Webseitenbesucher aufgesucht hat und wie lang er sich auf ihnen aufgehalten hat. Anders als bei personenbezogenen Daten sind die wahren Identitäten der Besucher nicht bestimmbar, da diese Daten nur in pseudonymen Nutzerprofilen gespeichert werden (Z.B. "Nutzerprofil 12923" statt "Nutzerprofil Max Mustermann").

2.3. Cookies - Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

2.4. IP-Adresse - Die IP-Adresse wird einem Internetanschluss beim Einwählen ins Internet durch den Internet-Provider zugewiesen (dynamische IP-Adresse). Der Anschlussinhaber kann nur mit Hilfe des Providers ermittelt werden, der die Daten nur aufgrund von gerichtlichen Beschlüssen herausgibt. Nach Ansicht der Datenschützer reicht diese Möglichkeit, einen Personenbezug herzustellen, aus (so genannter „Absoluter Personenbezug“.) Es ist auch möglich dass die IP-Adressen, z.B. bei größeren Unternehmen, unverändert bleibt (statistische IP-Adresse). Die BOGESTRA AG speichert die IP-Adresse nur dann, wenn sie aufgrund rechtlicher Pflichten für ihn als Nachweis erforderlich wird. Zum Beispiel um Nachweis führen zu können, dass ein Nutzer sich mit fremden Daten registriert und zum Newsletter angemeldet hat.  

 

3.    Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

3.1. Die BOGESTRA AG erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz. Das bedeutet die Daten der Nutzer werden nur im Rahmen einer bestehenden Vertragsbeziehung, beim Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder Vorliegen einer Einwilligung erhoben, verarbeitet, gespeichert oder genutzt.

3.2. In keinem Fall wird die BOGESTRA AG personenbezogenen Daten der Nutzer zu Werbe- oder Marketingzwecken oder unbefugt zu anderen Zwecken Dritten übermitteln.

Die Daten der Nutzer werden nur dann an Dritte weiter geleitet, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder ein Nutzer in die Weiterleitung eingewilligt hat. Das ist zum Beispiel der Fall wenn die Weiterleitung der Daten der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber dem Nutzer dient oder falls die Daten von zuständigen Stellen wie beispielsweise Strafverfolgungsbehörden angefordert werden.

3.3. Die BOGESTRA AG trifft organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um sicher zu stellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und damit die durch die BOGESTRA AG verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

3.4. Dennoch sollte sich jeder Nutzer bewusst sein, dass insbesondere eine absolute Kontrolle des Zugangs zu öffentlich sichtbaren Daten nicht möglich ist.  

 

4.    Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weiterleitung personenbezogener Daten

4.1. Im Rahmen der jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entscheiden die Nutzer grundsätzlich selbst, welche Daten sie über sich preisgeben und wem diese zugänglich sind. Zum Beispiel, wenn Nutzer in Kommentarfelder, Gästebücher, o.ä. Ihren Namen eingeben.

4.2. Bei der direkten Kontaktaufnahme (z. B. per Kontaktformular, E-Mail oder telefonisch) mit der BOGESTRA AG oder über ein Call-Center (derzeit O-TON Call Center Services GmbH, Huckarder Straße 12, 44147 Dortmund) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, erhoben, verarbeitet, gespeichert oder genutzt.

4.3. Bei Anforderungen von Informationsmaterial, Ansprechpartnern o.ä. auf dem Postwege, per E-Mail oder telefonisch, werden die mitgeteilten Daten der Nutzer alleine für den Zweck der Zusendung des Informationsmaterials oder Beantwortung der Anfrage, erhoben, verarbeitet, gespeichert oder genutzt.

4.4. Im Rahmen der vertraglichen Abwicklung kann der Nutzer über die bekannten Kontaktwege auch elektronisch (z.B. per E-Mail) oder fernmündlich (telefonisch) kontaktiert werden. Ein Widerspruch gegen die fernmündliche Ansprache ist jederzeit textlich an die postalische Anschrift der BOGESTRA AG oder an die E-Mail-Adresse dialog@bogestra.de möglich.

4.5. Die Daten für die Loginfunktion innerhalb des Onlineangebotes werden an die Nutzer vergeben und nur für den Zugang zum internen Bereich genutzt. Im Rahmen der Anmeldung wird die IP-Adresse der Nutzer gespeichert. Die Speicherung erfolgt nur temporär solange dies aus Gründen der Sicherheit erforderlich ist.

4.6. Die Nutzer werden darauf hingewiesen, dass Eingaben in die Suchmaske der Webseiten für statistische Zwecke erfasst werden. Sie dienen alleine der Auswertung des Interesses der Nutzer an den angebotenen Inhalten.

4.7. Aufgrund stetiger Weiterentwicklung und Optimierung der Vertriebskanäle, insbesondere der Software Applikationen (sog. App) und des Online-Vertriebskanals besteht die Möglichkeit, dass bestehende Apps oder Online-Vertriebskanäle (z. B. Internet-Ticketshop) durch neu entwickelte Applikationen oder Online-Vertriebskanäle ersetzt oder ergänzt werden.

In den Fällen bei denen bestehende Applikationen/Online-Vertriebskanäle durch neue ersetzt werden, Applikationen/Online-Vertriebskanäle zusammengelegt werden, neuartige Applikationen/Online-Vertriebskanäle entwickelt werden, oder bestehende Applikationen/Online-Vertriebskanäle abgeschaltet werden, können die Nutzerstammdaten (insbesondere Name, Vorname, Anschrift, elektronische Kontaktdaten, Zahlungsdaten und weitere Einstellungen) auf eine andere Applikation oder einen anderen Online-Vertriebskanal übertragen werden.

Im Falle der Übertragung wird der Kunde auf elektronischem Wege hierrüber zeitnah informiert. Zur Sicherstellung des Datenschutzes muss der Kunde bei der Erstnutzung der Applikation bzw. dem Online-Vertriebskanal die AGB und die Datenschutzbestimmungen erneut bestätigen und gegebenenfalls die Angaben zu den Zahlungswegen aktualisieren.

Sofern keine Anmeldung (inklusive Akzeptierung der AGB und der Datenschutzbestimmungen) des Nutzers erfolgt, werden die übertragenen Daten nach Ablauf von 6 Monaten gelöscht.

4.8. Personenbezogene Daten (Anrede, Name, Vorname, Titel, akademischer Grad, Anschrift und Geburtsjahr) können für eigene, postalische Werbung verwendet werden, sofern der Nutzer dem nicht widersprochen hat.

Sonstige Kontaktdaten (Mobilfunknummer, Festnetznummer, E-Mail-Adresse etc.) werden nur nach expliziter Zustimmung des Nutzers oder wenn dies aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ausdrücklich zulässig ist für eigene werbliche Zwecke verwendet.

Ein Widerspruch gegen die Nutzung zu Werbezwecken ist jederzeit textlich an die postalische Anschrift der BOGESTRA AG oder an die E-Mail-Adresse dialog@bogestra.de möglich. 

 

5.    Auskunftsrecht, Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

5.1. Nutzer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von der BOGESTRA AG über ihn gespeichert wurden. Die Kontaktdaten sind dem Teil A dieser Datenschutzbestimmung zu entnehmen.

5.2. Dem Nutzer stehen alle Rechte, die ihm gemäß den gesetzlichen Regelungen eingeräumt werden, zu. Insbesondere hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Widerruf von Einwilligungen, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. 

 

6.    Änderungen der Datenschutzbestimmungen

6.1. Sollte eine der Bestimmungen der Datenschutzbestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Klausel ist durch eine wirksame Klausel zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

6.2. Die BOGESTRA AG behält sich vor, die Datenschutzbestimmungen zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen.

6.3. Die Nutzer werden daher gebeten sich regelmäßig über deren Inhalt zu informieren. Sollten aufgrund der Änderungen Einwilligungen der Nutzer notwendig werden, wird die BOGESTRA AG die Nutzer ausdrücklich hierzu auffordern.

6.4. Der gesamte Schriftverkehr ist an die genannte Anschrift zu richten:

Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG
Universitätsstraße 58
44789 Bochum 
 

TEIL B – Besondere Datenschutzbestimmung zur BOGESTRA AG App „MUTTI“ sowie dem dazugehörendem Online-Shop

7.    Anonyme Nutzung der App zur Fahrplanauskunft und Ticketerwerb ohne Nutzerkonto

7.1. Zur Nutzung des MOV über die BOGESTRA AG „MUTTI“ App und insbesondere dem Ticketerwerb ist die Eröffnung eines Nutzerkontos nicht erforderlich. Jedoch stehen dem Nutzer in diesem Fall nur ein eingeschränkte Ticketsortiment und lediglich die Zahlung über die Mobilfunkrechnung zur Verfügung.

7.2. Die Nutzung der App zur Fahrplanauskunft ist ohne Anmeldung in der App als Nutzer möglich, sofern für die Standortbestimmung keine Geokoordinaten an uns übertragen werden. Wir erfahren nur Ihre Gerätekennung (in der Regel die IMEI-Nummer), die bei der Erhebung und vor deren Speicherung anonymisiert wird. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken sowie für den Fall, dass es technische Probleme gibt ausgewertet. Die Identität einzelner Nutzer decken wir dafür nicht auf. 

 

8.    Erhebung personenbezogener Daten

8.1. Wir erheben personenbezogene Daten von Ihnen grundsätzlich nur, wenn Sie diese selbst angeben oder die Datenerhebung veranlassen. Das ist insbesondere der Fall, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, ein Nutzerkonto eröffnen, Tickets mit der App erwerben oder die Datenerhebung veranlassen, etwa durch die Ermittlung Ihrer Geokoordinaten für eine Fahrplanauskunft.

8.2. Abhängig von der gewählten Funktionalität der App werden insbesondere folgende personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet:

·           lokal auf Ihrem mobilen Endgerät (z.B. Smart-Phone):

o     Adressen für Fahrplanauskünfte

o     Device Token für Push-Nachrichten

o     Name und Geokoordinaten Ihrer Verbindungshistorie

o     gespeicherte Fahrten

o     Informationen zu Ihren Fahrten

o     Favoriten

o     Bilder

o     Störungsmeldungen

·           auf IT-Systemen der BOGESTRA oder eingeschalteter Dienstleister:

o     Geokoordinaten für Fahrplanauskünfte

o     gewählte Verbindungen

o     Favoriten

o     Angaben, die Sie bei der Kontaktaufnahme machen

o     Kontaktdaten, wie Name, Anschrift und E-Mail-Adresse

o     Zahlungsdaten, wie Bankverbindung oder Kreditkartennummer

o     gekaufte Tickets und damit verbundene Rechnungsdaten

Zur umfassenden Nutzung sämtlicher Möglichkeiten des MOV ist die Eröffnung eines Nutzerkontos erforderlich. Hierzu muss der Nutzer den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zustimmen und sich unter wahrheitsgemäßer Angabe der nachfolgenden Punkte bei der BOGESTRA AG registrieren:

o     Name und Geburtsdatum

o     Anschrift (Straße, PLZ)

o     Mobilfunknummer

o     E-Mail-Adresse

o     gewünschtes Bezahlverfahren

o     Bankverbindung mit IBAN und BIC (im Falle SEPA-Lastschriftverfahren)

o     Kreditkartendaten (im Falle Kreditkartenzahlverfahren)

o     gültiges Kontrollmedium (z. B. Personalausweis, Kreditkarte, girocard etc.)

o     ggf. Vergabe eines Passwortes

o     ggf. Vergabe von persönlicher Sicherheitsfrage und –antwort 

 

9.    Nutzung von Funktionalitäten Ihres mobilen Endgeräts

9.1. Abhängig von der gewählten Funktionalität greift die App auf Funktionen Ihres mobilen Endgeräts zu, wie Ihr Adressbuch (z.B. zur Ermittlung von Ziel oder Endpunkten für Verbindungen), Ihr Mikrofon und die Spracherkennung (für die Eingabe von Informationen), Ihre Kamera (z.B. für die Individualisierung Ihrer Favoriten), Ihren GPS-Empfänger (z.B. für die Erhebung von Geokoordinaten zur Ermittlung von Ziel oder Endpunkten von Verbindungen) sowie Lage und Geschwindigkeitssensoren (z.B. für die Anzeige von Bewegungsrichtung oder Fahrtverlauf).

9.2. Der Zugriff auf Funktionalitäten Ihres mobilen Endgeräts erfolgt grundsätzlich nur, wenn Sie es veranlassen, indem Sie etwa die Spracherkennung aktivieren, um eine Eingabe in der App zu machen oder Ihren Standort erfassen, um sich eine Haltestelle in der Nähe anzeigen zu lassen. Sie können den Zugriff der App in den Einstellungen Ihres mobilen Endgeräts für die verschiedenen Funktionen Ihres mobilen Endgeräts ausschalten. Sie können dann aber die entsprechenden Funktionalitäten für die App nicht mehr nutzen. Sie werden ggf. bei der Nutzung gefragt, ob Sie den Zugriff wieder gestatten möchten. 

 

10. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten und eingeschaltete Dienstleister

10.1.            Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur weiter, wenn wir hierzu datenschutzrechtlich berechtigt oder verpflichtet sind. Wenn staatliche Stellen Auskunft über personenbezogene Daten verlangen, erteilen wir diese Auskunft im Rahmen der gesetzlichen Pflichten, aufgrund behördlicher Anordnung oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung.

10.2.            Der technische Betrieb der App erfolgt durch IT-Dienstleister als Auftragsdatenverarbeiter. Wir haben mit den jeweiligen IT-Dienstleistern die datenschutzrechtlich erforderlichen Verträge hierüber abgeschlossen und kontrollieren regelmäßig die getroffenen technisch-organisatorischen Maßnahmen.

10.3.            Zur Erbringung der Dienstleistung werden durch die BOGESTRA AG die folgenden IT-Dienstleister eingesetzt. Die benannten IT-Dienstleister haben das Recht ihrerseits Subunternehmer zu beauftragen.

GeoMobile GmbH                                      TAF mobile GmbH
Emil-Figge-Straße 80                                              Intershop Tower
44227 Dortmund                                          Leutragraben 1
Germany                                                      07743 Jena

Tel.: 0049 (0) 231 9742 7230                       Tel.: 0049 (0)3641 573 3480
Fax: 0049 (0) 231 9742 7231                      Fax: 0049 (0)3641 573 3488
E-Mail: 
info@geomobile.de                         E-Mail info@tafmobile.de

10.4.            Für die Einschaltung weiterer Dienstleister stellen wir ebenfalls sicher, dass diese sorgfältig ausgewählt, fortlaufend kontrolliert und entsprechend den datenschutzrechtlichen Anforderungen vertraglich verpflichtet werden.

Im Rahmen des Ticketverkaufs werden Daten an Finanzdienstleister übermittelt. Hierbei handelt sich um: 

PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. 
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
E-Mail: 
kundenbetreuung@paypal.com

Billpay GmbH 
Zinnowitzer Str. 1, D-10115 Berlin, 
Kundenservice: 
https://www.billpay.de/endkunden/kundenservice/
AGB und Datenschutz: 
https://www.billpay.de/agb/ 
Telefon: +49 30 609 89 355 0, E-Mail: 
kontakt@billpay.de

B+S Card Service GmbH 
Lyoner Straße 9 
D-60528 Frankfurt/Main 
Tel.: +49 (0)69 6630-50 
Fax: +49 (0)69 6630-5211 
E-Mail: info@bs-card-service.com

Im Rahmen der Bonitätsauskunft oder der Abwicklung des Zahlungsverkehrs können durch die vorgenannten Dienstleister weitere Finanzdienstleister (zum Beispiel Auskunfteien wie Schufa, Bürgel, infoscure, Creditreform, Regis24 oder Deltavista) eingeschaltet werden.

Hierbei handelt es sich um

·           SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden oder

·           Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH, Gasstrasse 18, 22761 Hamburg oder

·           infoscore Consumer Data GmbH (arvato), Rheinstraße 99, D-76532 Baden-Baden oder

·           Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, D-41460 Neuss oder

·           Regis24 GmbH, Wallstraße 58, 10179 Berlin oder

·           Deltavista GmbH, Freisinger Landstraße 74, D-80939 München 

Mit dem Bestellprozess stimmt der Nutzer, falls er das Bezahlverfahren „Lastschrift“ oder „Kreditkarte“ gewählt hat, der Überprüfung seiner Bonität zu. Bei einer Verweigerung der Zustimmung steht dem Nutzer dieses Zahlverfahren nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus werden im Falle der Nichteinlösung der Lastschrift oder Kreditkartenbelastung, soweit zulässig, entsprechende Daten in den Datenbestand der SCHUFA Holding AG oder anderer Inkassodienstleister gemeldet, die diese an andere Unternehmen, die am Auskunftsverfahren beteiligt sind, auf Anfrage übermittelt. Nach Ausgleich der Forderung wird der SCHUFA Holding AG die Erledigung gemeldet. Aufgrund des Ergebnisses der Bonitätsprüfung werden ggf. nur das Kreditkarten-Verfahren und das Prepaid-Verfahren zugelassen.

Im Rahmen der Kreditkartenabrechnung werden die Daten an den vom Nutzer ausgewählten Kreditkartenanbieter weiter geleitet. 

 

11. Identitäts- und Bonitätsprüfung bei Auswahl von Billpay-Zahlungsarten

11.1.            Wenn Sie sich für eine der Zahlungsoptionen unseres Partners Billpay GmbH [Link auf https://www.billpay.de/endkunden/ ] entscheiden, werden Sie im Bestellprozess gebeten, in die Übermittlung der für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung erforderlichen Daten an Billpay einzuwilligen. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, werden Ihre Daten (Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer und beim Kauf per Lastschrift die angegebene Kontoverbindung) sowie die Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung an Billpay übermittelt.

11.2.            Zum Zwecke der eigenen Identitäts- und Bonitätsprüfung übermittelt Billpay oder von Billpay beauftragte Partnerunternehmen Daten an Wirtschaftsauskunfteien (Auskunfteien) und erhält von diesen Auskünfte sowie ggf. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Detaillierte Informationen hierzu und zu den eingesetzten Auskunfteien sind den Datenschutzbestimmungen [Link auf https://www.billpay.de/allgemein/datenschutz/] der Billpay GmbH zu entnehmen.

11.3.            Des Weiteren setzt Billpay zur Aufdeckung und Prävention von Betrug ggf. Hilfsmittel Dritter ein. Mit diesen Hilfsmitteln gewonnene Daten werden ggf. bei Dritten verschlüsselt gespeichert, so dass sie lediglich von Billpay lesbar sind. Nur wenn Sie eine Zahlart unseres Kooperationspartners Billpay auswählen, werden diese Daten verwendet, ansonsten verfallen die Daten automatisch nach 30 Minuten.

 

12. Teilen von Inhalten

12.1.            Die App bietet die Möglichkeit, Inhalte wie z.B. eine Verbindungsauskunft mit Dritten zu teilen. Hierfür können Sie eine Verbindung zu Diensten von Drittanbietern, wie Facebook oder Twitter herstellen. Für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Dienstanbieter sind diese selbst datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle. Über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang informieren Sie sich in den Datenschutzbestimmungen dieser Dienstleister oder wenden sich direkt an diese.